1. Die Ernte

Nur aus reifen Früchten wird wohlschmeckender Saft, deshalb möchten wir Sie bitten, das Obst vor dem Ernten zu probieren. Schmeckt es Ihnen, dann schmeckt auch der Saft.
Bitte achten Sie darauf, dass das Obst frei von faulen Stellen ist (Patulin).

 Wir verarbeiten:

  • Äpfel: alle Sorten außer Klaräpfel (Augustäpfel), sie sollten mind. einen Durchmesser von 5 cm haben
  • Edelebereschen: bitte unbedingt vorher probieren, wir verarbeiten nur veredelte rot/orange Sorten, die Beeren dürfen nur sauer sein, nicht bitter
  • Sauerkirschen: alle Sorten, ohne Stiele
  • Johannisbeeren (rote, weiße und schwarze): die roten und weißen Beeren können an den Rispen bleiben, ohne dicke Stiele
  • Stachelbeeren: alle Sorten, ohne dicke Stiele

 

2. Das Wiegen

Bitte liefern Sie uns Ihr Obst in tragfähigen Gebinden (Säcke, Kisten, Körbe) an. Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern wird es gewogen und Sie erhalten einen Beleg über ihre abgegebene Menge.

 

3. Lohnmostbeleg

Die abgelieferte Menge wird entsprechend unserer Rücktauschsätze in Liter umgerechnet.
Sie können aus unserem gesamten Sortiment zu günstigen Lohnmostkonditionen auswählen und vorrätige Produkte gleich mitnehmen oder zu einem späteren Zeitpunkt abholen.

Da wir in der Erntezeit vorrangig mit der Verarbeitung des Obstes beschäftigt sind, bitten wir um Ihr Verständnis, dass nicht immer alle Sorten zum sofortigen Mitnehmen vorrätig sein können.
Sie bezahlen die Säfte die Sie sofort mitnehmen, spätere Abholungen zahlen Sie erst nach deren Erhalt.

 

4. Saft

Laut Ihrem Kassenbeleg packen unsere Mitarbeiter Ihre ausgesuchten Saftsorten zusammen und Sie können in Ruhe Ihr Auto beladen.

Wir empfehlen den Transport der Pfandflaschen in den dazugehörigen Pfandkästen, um Bruch und angeschlagene Flaschenverschlüsse (Lufteintritt dadurch Verderb) zu vermeiden.

Fertig - jetzt können Sie Ihren Saft genießen! :-)